Unter der Motorhaube: Claymore CorePortfolios

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie namens Under the Hood, in der ich einen detaillierten Blick auf spezifische kanadische ETFs oder Indexfonds wirke. Die Mittel: Der Claymore Balanced Growth CorePortfolio ETF (CBN) und der Claymore Balanced Income CorePortfolio ETF (CBD), ein Paar ETF-Wraps, die sich aus Aktien-, Renten- und Rohstoff-ETFs zusammensetzen und die von uns entwickelt wurden.

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie namens Under the Hood, in der ich einen detaillierten Blick auf spezifische kanadische ETFs oder Indexfonds wirke. Die Mittel: Der Claymore Balanced Growth CorePortfolio ETF (CBN) und der Claymore Balanced Income CorePortfolio ETF (CBD), ein Paar ETFs, die sich aus Aktien-, Renten- und Rohstoff-ETFs zusammensetzen und [….] konzipiert sind.

Dieser Beitrag ist Teil einer Serie namens Under the Hood, in der ich einen detaillierten Blick auf spezifische kanadische ETFs oder Indexfonds wirke.

Die Mittel: Der Claymore Balanced Growth CorePortfolio ETF (CBN) und der Claymore Balanced Income CorePortfolio ETF (CBD), ein Paar ETF-Wraps, die aus Aktien-, Renten- und Rohstoff-ETFs bestehen und als komplette Portfolios dienen sollen.

Die Indizes: Beide ETFs verfolgen Versionen des Sabrient Global Balanced Index, einer für Claymore entwickelten Benchmark. Der Index “umfasst eine Mischung aus etwa 10-20 (oder mehr) bestehenden ETFs, die nach Anlage- und anderen Kriterien aus einem definierten Satz von börsengehandelten Fonds ausgewählt wurden, die an der Toronto Stock Exchange gehandelt werden”.

Es gibt die Wachstums- und Einkommensversion des Index, die jeweils einen Bereich für jede Anlageklasse angibt. So müssen beispielsweise im Growth-Index kanadische, US-amerikanische und internationale Aktien 15% bis 20% des Portfolios ausmachen. Der Income Index muss 20% bis 25% Staatsanleihen und 17,5% bis 22,5% kanadische Dividendenwerte beinhalten.

Laut Fondsliteratur werden “die Gewichtungen vierteljährlich an den optimalen Anlageklassenmix angepasst und neu ausgerichtet, abhängig von den wirtschaftlichen Bedingungen und dem relativen Wert der Erträge und Aktien”. Übersetzung: Der Fonds verwendet eine taktische Asset Allocation, wenn auch auf der Grundlage quantitativer Regeln und nicht auf der Grundlage der eigenen Prognosen eines Managers.

Die Kosten: Die Verwaltungsgebühr für jeden ETF beträgt 0,25%, jedoch ohne die Kosten der zugrunde liegenden ETFs. Sobald Sie diese Gebühren plus HST addieren, beträgt der volle MER der CorePortfolios etwa 0,70 bis 0,75%. Diese große Diskrepanz zwischen Managementgebühr und MER ist überhaupt nicht offensichtlich: Sie müssen in den Management Reports of Fund Performance nachschlagen, die unter Sedar verfügbar sind.

Darüber hinaus sind die Kosten für CBD in den Anmeldungen falsch dargestellt. Wie ein mit aufgerissenen Augen lesender Leser darauf hinweist, beträgt der angegebene MER 0,47%, aber wenn man die Gebühren der zugrunde liegenden ETFs addiert, berechnet er das nicht. Eine E-Mail an Claymore bestätigte, dass unser Leser richtig lag und die tatsächlichen Kosten ca. 0,70% plus HST betragen. Das ist immer noch niedrig, aber es ist beunruhigend, wenn die Gebühren in den Regulierungsdokumenten falsch angegeben werden.

Die CorePortfolios sind auch über die Advisors-Unit erhältlich, mehr als 40% ihres Vermögens befinden sich in Aktien der “Advisor Class”, was zu einer zusätzlichen 1%igen Trailergebühr führt. Die Versionen der Beraterklasse weisen daher MERs über 1,7% auf, was jeden Kostenvorteil gegenüber ausgewogenen Investmentfonds zunichte macht.

Die Details: Wie ein gemischter Investmentfonds eignen sich diese Claymore ETFs für Anleger, die ein global diversifiziertes Portfolio wünschen, ohne eine Reihe von Einzelfonds auswählen zu müssen.

Das Balanced Growth CorePortfolio von Claymore besteht derzeit aus 14 weiteren Claymore ETFs sowie zwei iShares ETFs, die REITs und Real-Return-Anleihen umfassen. Die wichtigsten Beteiligungen sind internationale, US-amerikanische und kanadische Aktien-ETFs, die jeweils rund 17% des Portfolios ausmachen. CBN beinhaltet auch eine Allokation in Schwellenländer (9%), Immobilien (8%), Staats- und Unternehmensanleihen (13%) und eine triviale Vernichtung von Infrastruktur, Wasser und Landwirtschaft. Die eine wichtige Rohstoffallokation beträgt 8% zu Gold über den Claymore Gold Bullion ETF (CGL). Insgesamt ist es ein aggressiver Fonds mit rund 75% Aktienanteil.

Die 11 ETFs, aus denen das Balanced Income CorePortfolio besteht, haben einen kanadischeren und konservativeren Fokus. Der Fonds hält 20% in kurzen Staatsanleihen, weitere 10% in Real-Return-Anleihen und mehr als 12% in Unternehmensanleihen. Fast 50% des Fonds befinden sich in dividendenberechtigten Aktien, mehr als die Hälfte davon sind Kanadier.

Sie können die engen Sektoren im Growth Fund kritisieren (warum braucht jemand 2,5% in einem globalen Wasser-ETF?) und sich fragen, warum Gold im Income Fund ist (das letzte Mal, als ich es überprüfte, zahlt Bullion kein Einkommen), aber das sind Spitzfindigkeiten. Insgesamt sind die Asset Allokationen sinnvoll: gut diversifiziert, aber nicht zu komplex. Die Indizes schreiben für jede Anlageklasse enge Bandbreiten vor, so dass sich die Asset Allocation von Quartal zu Quartal nicht wesentlich ändern sollte.

Claymore lancierte die CorePortfolio ETFs im Juni 2007, was ein schreckliches Timing war. Das stellte sich als 10-Jahres-Spitze für die US-amerikanischen und internationalen Aktien heraus, und während der TSX vor dem Crash schließlich etwas höher kletterte, liegen die globalen Aktienmärkte immer noch weit unter dem Niveau von Mitte 2007. So können Sie nicht zu hart mit CBN sein, um eine Rendite von -9% seit seiner Gründung zu erzielen. Der konservativeren CBD gelang es, im gleichen Zeitraum einen winzigen Anstieg (weniger als 0,2%) zu erzielen.

Die jüngste Performance beider Fonds war hervorragend. Im Jahr 2009 verzeichnete der Wachstums-ETF eine Rendite von 29,2% und der Einkommens-ETF von 25,6%. (Zum Vergleich: Der Mawer Canadian Balanced Retirement Savings Fund, vielleicht der beste ausgewogene Investmentfonds Kanadas, verzeichnete im vergangenen Jahr eine Rendite von 16,4%.) Und dazu gehören nicht ihre Verteilungen: Derzeit liefert CBN etwa 2,5%, während CBD ein Einkommen von mehr als 4% abwirft. Die Ausschüttungen werden monatlich ausgezahlt und können mit dem DRIP-Plan von Claymore reinvestiert werden.

Die Alternativen: Die direktesten Wettbewerber der Claymore CorePortfolios sind der ähnlich genannte iShares Conservative Core Portfolio Builder Fund (XCR) und der iShares Growth Core Portfolio Builder Fund (XGR). Ich habe diese ETF-Verpackungen in einem früheren Beitrag überprüft – es genügt zu sagen, dass ich nichts an ihnen mag, trotz ihrer niedrigen MERs (0,63%).

Das Fazit: Es gibt viel zu mögen in Claymores CorePortfolio ETFs, und ich denke, jeder von beiden wäre eine gute Wahl für Do-it-yourself-Investoren, die eine All-in-One-Lösung zu niedrigen Kosten im Vergleich zu einem ausgewogenen Investmentfonds wollen. Wenn Sie jedoch mit einem Berater zusammenarbeiten, der die Aktien der Beraterklasse verwendet, schöpft er oder sie 1% Ihres Vermögens als Gegenleistung für den Kauf eines ETFs. Das ist kein guter Deal.

Die CorePortfolios sind besonders für Kleinkunden attraktiv: Der Aufbau eines Portfolios mit ETFs ist mit weniger als 30.000 bis 50.000 US-Dollar in der Regel nicht wirtschaftlich. Aber diese Verpackungen ermöglichen es Ihnen, ein sofortiges Portfolio mit einem ersten Kauf (Höchstpreis 29 $) zu erhalten, und Sie können vorab autorisierte Beiträge und einen Dividenden-Reinvestitionsplan einrichten und alle weiteren Maklergebühren vermeiden. Die ETFs gleichen sich vierteljährlich neu aus, was auch Maklerprovisionen spart und das Leben einfacher macht. Alles in allem hat man eine extrem einfache und kostengünstige Möglichkeit, eine Couch Potato zu werden.

Wenn Sie in einen dieser ETFs investieren möchten, lesen Sie zuerst den Prospekt.

Offenlegung: Ich besitze kein CBN oder CBD in meinem eigenen Portfolio.

Like this post? Please share to your friends:
Finanzierungszeit
Leave a Reply

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: